Mehr Energie und jünger aussehen!

Bild: Fotolia

Ob wir jünger aussehen oder viel zu früh altern hat viel mit dem modernen Leben zu tun. Hektik, Überforderung, Nachtarbeit und mentale Überforderung durch Informationsüberflutung sind jedoch nur eine Ursache für das vorzeitige Altern. Entscheidend ist auch, ob das, was wir essen und trinken, unsere Körperzellen ernährt oder zerstört.

Während wir unseren Kindern viele ungesunde Nahrungsmittel verbieten oder die Besuche im beliebten Fastfood-Restaurant auf ein Minimum reduzieren, fehlt es uns Erwachsenen oft an Bewusstsein – jedenfalls was unsere Ernährung betrifft. Wer könnte sonst auf die Idee kommen, tote Nahrung zu konsumieren und die eigenen Zellen zu vergiften.

Fragen an sich selbst

Um wieder jünger zu werden ist es hilfreich, wieder darauf zu achten, was in unserem Inneren vorgeht und ein paar Fragen an sich selbst zu stellen. Hier ein paar Beispiele:

  • Bewerte ich meine Ernährung als überwiegend gesund? (Skala 1-10)
  • Wie hoch ist mein Anteil an frischem Obst und Gemüse?
  • Welche meiner Nahrungsmittel könnten für meine Zellen giftig sein?
  • Welche meiner Nahrungsmittel könnten meine Verdauung stören? (Blähungen)
  • Ist mein Darm vielleicht verstopft?

Wie der amerikanische Arzt und Rohkostpionier Dr. Norman Walker in seinem Bestseller „Auch Sie können wieder jünger werden“ schreibt, bedeutet Verstopfung nicht in jedem Fall, dass am Ausgang nichts mehr ankommt. Vielmehr kann sich bei jahrelanger Fehlernährung durch überwiegend industrielle und gekochte Kost eine nahezu undurchlässige Schicht an den inneren Darmwänden bilden, die uns innerlich verhungern und vorzeitig altern lässt.

Der Grund: Selbst gesunde Nährstoffe können nicht richtig absorbiert werden und werden ungenutzt ausgeschieden. Ein weiterer Effekt: Ständige Hungergefühle, obwohl man gerade erst gegessen hat…

Jünger aussehen – der erste Schritt

Der erste Schritt nach Dr. Walker für alle, die die Folgen ihrer Fehlernährung aktiv beseitigen und wieder jünger aussehen möchten ist, den Dickdarm mittels Darmspülungen zu reinigen und alte Schichten zu entfernen. Hier gibt es 2 verschiedene Möglichkeiten: Die Colon-Hydro-Therapie und das Klistier (Einlauf).

Während die Colon-Hydro-Therapie in der Regel von einem Heilpraktiker mit entsprechender Gerätschaft durchgeführt wird, kann ein Klistier bequem zu Hause und selbst auf Reisen “erledigt” werden. Alles was man braucht, ist ein einfaches Klistierbesteck mit Wasserbeutel oder Wasserbehälter, Gummischlauch und Einlaufröhrchen. Dazu ein pflanzliches Gleitmittel wie z.B. Olivenöl.

Wie man ein Klistier selbst durchführt

Zunächst füllt man den Wasserbehälter mit handwarmem Wasser und lässt dieses durch den Gummischlauch und das Einlaufröhrchen fließen, um die vorhandene Luft zu entfernen. Dann hängt man den Wasserbehälter in ca. einem Meter Höhe (Türklinke, Heizkörper) auf und führt das eingefettete Einlaufröhrchen sanft ein. Der kleine Hahn, der sich vor dem Röhrchen befindet, kann jetzt geöffnet werden und das Wasser fließt ein. Wenn sich der Körper meldet, das Röhrchen schließen und entfernen und auf die Toilette setzen. Nach Dr. Walker kann der Vorgang mehrfach wiederholt werden.

Dr. Norman Walker: “Auch Sie können wieder jünger werden”

Klistiere gehören neben dem Fasten zu den natürlichen Heilmitteln und können nach eigener Erfahrung auch bei Kopfschmerzen, Erschöpfung und Rückenschmerzen hilfreich sein.

Jünger aussehen – der zweite Schritt

Gleichzeitig mit der Reinigung des Dickdarms ist es natürlich ratsam und logisch, verstopfende Nahrungsmittel vom Speiseplan zu streichen. Dazu gehört zuerst besonders stärkereiche Nahrung wie Kuchen, Nudeln, Schokolade und vor allem Brot. Ja ja, ich weiß … das liebe Brot. Als ich zum ersten Mal davon erfuhr, war ich ebenso geschockt wie Sie es möglicherweise jetzt sind.

Doch Brot ist und bleibt ein lebloses Nahrungsmittel, das zwar satt macht, aber sonst keinen Nutzen für die Körperzellen hat. Falls Sie jemanden kennen, der schneller altern möchte, raten Sie ihm, viel Brot und tote Nahrung zu verzehren.

Für alle die jünger aussehen und sich auch so fühlen möchten gilt: Essen und trinken Sie rohe, frisch gepresste Säfte und grüne Smoothies und essen Sie täglich frische Salate. So erhalten Sie Ihren Körper gesund und jugendlich und auch Ihr Geist bleibt fit.

Dr. Walker wurde übriges 115 Jahre alt und hat seine Kritiker um Jahrzehnte überlebt…   

Quelle und Buchempfehlung

Auch Sie können wieder jünger werden

 

 

 

Bei individuellen Fragen zu einer Entschlackungskur mit frischen Säften und bei der Umstellung auf Rohkost-Ernährung sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*