Mit Apfelessig abnehmen

Bild: flyupmike @ AP absfreepig

Mit Apfelessig abnehmen ist eine einfache und natürliche Methode zur Gewichtsreduzierung und zur Aufrechterhaltung von allgemeiner Gesundheit und Energie. Apfelessig wird – wie der Name schon sagt – aus Äpfeln hergestellt und enthält mit Maleinsäure eine natürliche Substanz, welche am Verdauungsprozess beteiligt ist.

Der handelsübliche weiße destillierte Essig und Weinessig, der durch die Gärung von Wein gewonnen wird, beinhaltet hingegen mit Azeolsäure eine äußerst schädliche Substanz. Diese zerstört die roten Blutkörperchen schnell und schadet so dem gesamten Organismus. Weinessig wird auch in Verbindung mit Leberverhärtungen und Geschwüren genannt.

Innere Ausgeglichenheit mit Apfelessig

Der positive Effekt, wenn man mit Apfelessig abnehmen möchte, ergibt sich durch die Unterstützung der Verdauung durch Maleinsäure und durch den hohen Kaliumanteil. Kalium bewirkt Ruhe und Harmonie im Körper und kann sich positiv auf das Gemüt auswirken. Man wird ausgeglichener und Esstörungen wie die Völlerei aus Frust, Enttäuschung oder Einsamkeit lassen spürbar nach.

Während frisch gepresste rohe Gemüse- und Fruchtsäfte sich als besonders wirksam bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit erweisen haben, unterstützt die tägliche Einnahme von Apfelessig die körperliche und damit auch die seelische Ausgewogenheit.

Anwendung von Apfelessig

Dr. Norman Walker empfiehlt, täglich 2 bis 3 Gläser Wasser mit jeweils 2 Teelöffeln Apfelessig zu trinken. Es gibt auch Empfehlungen, ein oder zwei Teelöffel Honig mit unterzurühren, um einen besseren Geschmack zu bekommen. Wenn man mit Apfelessig abnehmen möchte, ist das jedoch nicht zu empfehlen. Durch den Honig steigt der Insulinspiegel und der Körper kann nicht ein Gramm Fett verbrennen. Daher ist es beim Abnehmen generell wichtig, der Zuckerkonsum auf ein Minimum zu beschränken.

Apfelessig auch in Dressings und Dips verwenden

Weitere Möglichkeiten, regelmäßig Apfelessig zu sich zu nehmen, bieten sich in Dressings oder Dips. Hier 2 Rezepturen:

Dressing mit Apfelessig: rohes Nussmus, Apfelessig, Chili-Öl, Seam-Öl und eine Prise Himalayasalz in einen Mixer geben und kräftig pürieren. Variieren Sie die Mengen, bis Sie den optimalen Geschmack für sich gefunden haben. Passt gut zu einem pikanten Kohlsalat aus Rotkohl, Cashewkernen, Frühlingszwiebeln, Rosinen und frischen Kräutern.

Dip mit Apfelessig: 500g Pinienkerne, etwa ½ Liter stilles Wasser, 2 EL Apfelessig, 1 Prise Himalayasalz, 1 EL Kurkuma – falls vorhanden, das gibt eine schöne gelbe Farbe. Passt wunderbar zu rohköstlichen Nacho-Chips

Mit Apfelessig abnehmen ist keine Sache, bei der man von heute auf morgen die Ergebnisse sieht. Vielmehr hat es eine Art Langzeitwirkung und kann helfen, das Idealgewicht nicht nur zu erreichen, sondern auch zu halten.

Weitere positive Wirkungen werden mit Apfelessig in Verbindung gebracht:

  • Hilfe bei Hautverunreinigungen durch direktes Auftragen
  • Unterstützung bei starken Menstruationsblutungen
  • bei Nasenbluten
  • bei Schnittwunden
  • und bei hohem Blutdruck

Aus Schottland stammen Berichte, dass Krampfadern durch direktes Auftragen von Apfelessig über mindestens 4 Wochen behandelt worden sind.

Quellen und Buchempfehlungen

Frische Frucht- und Gemüsesäfte: Vitalstoffreiche Drinks für Fitness und Gesundheit

Auch Sie können wieder jünger werden

Bei individuellen Fragen zu einer Entschlackungskur mit frischen Säften und bei der Umstellung auf Rohkost-Ernährung sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*