Partnerschaft oder Zeit zu gehen?

Eine gesunde Partnerschaft ist gekennzeichnet von Wertschätzung, gegenseitigem Respekt und dem Gleichgewicht von Geben und Nehmen. Ist das Gleichgewicht gestört und ein Partner wird durch den anderen benutzt bzw. ausgenutzt, verliert der Ausgenutzte seine Energie und die emotionale Gesundheit kann gefährdet sein.

Viele Menschen spüren, wenn in der Partnerschaft grundsätzlich etwas nicht in Ordnung ist. Doch sie verlassen ihren Partner oder ihre Partnerin nicht. Der Grund ist eine emotionale Abhängigkeit, die innere Überzeugung, ohne den anderen nicht leben zu können. Doch emotionale Abhängigkeit hat nichts mit Liebe zu tun! Vielmehr ist es die Angst vor dem Alleinsein.

Leider ist es nicht so einfach, eine emotionale Abhängigkeit zu erkennen, wenn man selbst betroffen ist.

Das können Anzeichen für eine emotionale Abhängigkeit sein:

  1. Das Gefühl, sich mit dem Partner eher unglücklich als glücklich zu fühlen.
  2. Der Glaube, glücklicher zu sein, wenn sich der Partner ändern würde.
  3. Der Wunsch, den Partner zu ändern, war auch in früheren Beziehungen da.
  4. Die innere Vorstellung, eine bessere Beziehung zu führen, als es wirklich ist.
  5. Das Gefühl von Einsamkeit.
  6. Der Partner schwächt das Selbstwertgefühl.
  7. Versprechungen werden nicht eingehalten.
  8. Der Partner wird für das Unglücklichsein verantwortlich gemacht.
  9. Der Wunsch nach Anerkennung durch den Partner, um sich gut zu fühlen.
  10. Die Furcht, ohne den Partner nicht zurechtzukommen.
  11. Die Überzeugung, diese Liebe ist es wert, alles zu tun und sich zu opfern.

Natürlich darf man für die Liebe Opfer bringen, solange man nicht selbst das Opfer ist. Liebe, die keinen Selbstwert kennt macht krank. Besonders gefährlich: Der Schaden, den man davonträgt, kann auch die folgende Beziehung schädigen oder gar unmöglich machen.

Wenn die Liebe unglücklich macht, zum Zwang wird, ist man emotional abhängig und es kann es besser sein, zu gehen. Doch das kann eine Herausforderung sein, da die Betroffenen meist unter Verlustangst leiden. Die Angst vor Untreue kann zu rasender Eifersucht, Besitzverhalten oder Kontrollverhalten führen.

Damit die große Liebe kommen kann

Verlustängste wurzeln nicht selten in entsprechenden Erfahrung in der Kindheit und die emotionale Abhängigkeit ist ein Zeichen eines geringen Selbstwertgefühls. Um aus dieser Abhängigkeit zu entkommen, genügt es oft nicht, die Beziehung einfach zu beenden.

Wichtig ist die grundlegende Klärung der persönlichen Beziehungsthemen, wobei Unterstützung – etwa durch einen Psychotherapeuten – sicher hilfreich ist.

Besonders wichtig für die Befreiung aus jeder Art von Abhängigkeit ist, die eigene Energie zu stärken! Eine gute Möglichkeit für mehr Energie bietet Pilates – damit es mich der großen Liebe und einer gesunden Partnerschaft noch etwas werden kann…   

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*